HTC verpflichtet Peruaner und italienisches Duo

Der 25-jährige Peruaner Juan Pablo Varillas wird in der kommenden Bundesliga-Saison für den HTC Blau-Weiß Krefeld aufschlagen. Der Stadtwaldclub verpflichtete zudem ein italienisches Duo.

Juan Pablo Varillas

Die Hoffnung, dass im Sommer 2020 wieder Weltklasse-Tennis im Krefelder Stadtwald gespielt werden kann, ist groß. Die Verantwortlichen des HTC Blau-Weiß Krefeld planen die Jubiläumssaison mit Hochdruck (wir berichteten). Teamchef Hajo Ploenes und seine Mitstreiter wollen die hiesigen Sportfans im Jahr 50 der Bundesliga-Zugehörigkeit wieder begeistern. Einer, der dabei helfen soll, ist Juan Pablo Varillas Der 25-jährige Peruaner, ist aktuell die Nummer 171 der Weltrangliste. „Ich habe schon viel über die deutsche Bundesliga gehört. Es ist für mich ein Abenteuer auf das ich mich sehr freue“, sagte der junge Rechtshänder nach Bekanntgabe seiner Verpflichtung. Nicht wirklich erstaunlich ist, dass der Hobby-Basketballer die rote Asche als Spieluntergrund bevorzugt.

Neben Varillas lockte der HTC auch noch zwei italienische Spieler an die Hüttenallee: Andrea Arnaboldi und Andrea Pellegrino grüßen in der Weltrangliste als Tabellennachbarn. Der 33-jährige Arnaboldi ist als Nummer 282 aktuell um zwei Plätze besser platziert als sein zehn Jahre jüngerer Landsmann.

 

Die Kontakte zu den Pro, die auf der ATP-Tour um Punkte kämpfen, vermittelt neuerdings übrigens Thorsten Liebich, der bis vor wenigen Jahren Teamchef von Blau-Weiß Halle war. Liebich ist zudem Turnierleiter der „Noventi Open“, die im „Gerry Weber Stadion“ stattfinden. Mittlerweile hat er sich als Spielervermittler einen Namen gemacht. „Er verfügt über hervorragende Kontakte“, freut sich Krefelds Teamchef Hajo Ploenes.

 

In den kommenden Wochen will der Stadtwaldclub weitere Neuzugänge präsentieren.